Figurinen

Figurinen sind die "Topmodelvorlagen" für Modedesigner.Sie malen diese meist selber, man kann aber auch aus einen Katalog abpausen, tut das aber erst,wenn ihr diese Technik ausprobiert habt ;)Benutzt A3-Papier.Man muss übrigents nicht jedes mal eine neue Figurine zeichnen, man zeichnet sie immer wieder durch.dafür kann man Layout-Blocks verwenden, oder einfach Transparentpapier, das ist günstiger ;P

 

Der Körper besteht aus acht Kopflängen, das habe ich hier mit Zahlen gekennzeichnet. Als erstes wird dazu eine gerade Linie über das ganze Papier in der Mitte gezogen. Diese Linie teilt man dann immer wieder, bis acht gleichgroße Abschnitte entstehen, die dann an beiden Seiten durch Linien zu Quadraten begrenzt werden. 

 

 

In das erste Achtel kommt der Kopf. Es muss eine schön oval Form sein.Das Gesicht kommt eigentlich nicht auf die Figurine, aber ich zeig am Ende auch noch mal wie´s geht.Die Linien darauf haben auch erstmal nicht zu interessieren...

Als nächstes wird Achtel 2 in drei Teile eingeteilt.Ins erste kommt der Hals,

ins zweite die Schultergelenke (hier als Kreise) und auf der Grenzlinie liegen die Schultern.Auf der Grenzlinie zwischen Achtel 2 und Achtel 3 liegen die Brüste.

 

Von unter den Schultern aus eine Linie bis zur Grenzlinie von Achtel 3 und 4 ziehen, das wird die Taille. Sie ist genau eine Kopflänge breit also kann man sich eine Hilfslinie von Kopf bis dorthin ziehen, um die Breite zu bestimmen. Zu den Arme kann man nicht besonders viel erläutern,außer,dass der Ellebogen genau an dre Taille ist. Der Unterarm ist nochmal ungefähr genausolang. Die Hänte am besten vereinfacht zeichnen, also keine Finger einzeln malen oder so. Sie sind ein halbes Achtel lang.

Danach schließt sich die Hüfte an. Sie ist ungefähr Schulterbreit. Über der Grenzlinie von Achtel 4 und 5 ist der Schritt (muss nicht unbedingt eingezeichnet werden).Von der Hüfte aus gehen die Oberschenkeldirekt bis zur Grenzlinie von Achtel 6 und 7. Direkt darüber  sind die Knie.

Unter dem Knie machen die Unterschenkel eine komische Kurve, achtung.In dre zweiten Hälfte des 8. Achtels fangen die Füße an. Die haben zwar eine komische Form, wenn man sie wie hier von vorne zeichnet, aber man kann sie auch von der Seite zeichnen.Das war´s schon, ich hoffe,es ist was geworden. Und wenn nicht, nach zwei oder drei mal klappts bestimmt :D